Werken und Gestalten (WG)

Das Fach Werken und Gestalten kennen die Schüler*innen bereits aus der Grundschule. Das Fach vertieft und erweitert angebahnte Fähigkeiten und Fertigkeiten aus den bereits bekannten Fächern Heimat- und Sachkunde und Werken und Gestalten.

Werken und Gestalten wird in der 5. und 6. Jahrgangsstufe 2-stündig unterrichtet und ist ein Pflichtfach für alle Schüler*innen der Mittelschule. Es soll auf die berufsorientierenden Fächer ab der 7. Klasse vorbereiten.

Image by Kelly Sikkema
Image by Igor Lypnytskyi
Image by Olliss
Image by Rene Vincit
Image by Alex Jones
Image by Ivars Krutainis

Das Fach WG wird in unseren vollausgestatteten Werk- und Textilarbeitsräumen unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler erwerben erste handwerkliche und gestalterische Kompetenzen. Der Schwerpunkt des Faches liegt in der praktischen Tätigkeit.

 

Folgende Themenbereiche stehen hierzu im Unterricht an:

  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung
    Im Fach WG arbeiten die Schüler und Schülerinnen mit verschiedenen Materialien, wie Holz, Ton, Metall, Textilien und Farben. Sie erkennen die Bedeutung einen ressourcenschonenden und umweltbewussten Umgang mit recycelten Materialien.

 

  • Berufliche Orientierung
    Das Fach WG bietet den Schüler und Schülerinnen einen vielfältigen Einblick in die Bereiche des Handwerks bzw. Kunsthandwerks. Sie lernen den Umgang mit verschiedenen Werkstoffen und Werkzeugen und es wird ihnen ermöglicht persönliche Stärken und Interessen in diesem Bereich zu erkennen. 

 

  • Kulturelle Bildung
    Die Schüler und Schülerinnen lernen verschiedene Kunstobjekte und Techniken aus verschiedenen Kulturen kennen. Zudem setzen sich die Schüler und Schülerinnen mit Trendprodukten und Alltagsgegenständen auseinander. Das Bewusstsein für Ästhetik und das differenzierte Wahrnehmen dieser wird im Fach geschult. ​

 

  • Soziales Lernen
    Im Fach Werken und Gestalten erlernen die Schüler und Schülerinnen die Inhalte in kooperativen Lernformen. Partner- oder Teamarbeiten gehören zum praktischen Unterricht. Auch Verhaltensweisen im Team werden erlernt und reflektiert. 

 

  • Sprachliche Bildung
    Die Schüler und Schülerinnen erwerben im Fachunterricht viele Fachbegriffe. Die Versprachlichung eigener und fremder Gedanken fördert die sprachliche Entwicklung der Schüler.

 

  • Technische Bildung
    Das Fach Werken und Gestalten bietet den Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit technische Geräte für die Herstellung und Gestaltung von Werkstücken und Printmedien zu nutzen. Sie reflektieren die Chancen und Risiken der technischen Entwicklung für sich und die Gesellschaft. Beim Umgang mit verschiedenen Materialien, Werkzeugen und Geräten achten die Schüler und Schülerinnen auf die ergonomische Arbeitsweise und die Unfallverhütung.

 

  • Werteerziehung
    Respektvolles Verhalten gegenüber den Mitschülern und Mitschülerinnen und den Leistungen Dritter, sowie der wertschätzende Umgang mit Arbeitsmitteln und Ressourcen leisten einen grundlegenden Beitrag zur Werteerziehung.