JZ7eFajQ.jpeg

Unsere Schulpartnerschaften

Die Mittelschule Eduard-Spranger-Straße pflegt eine Patenschaft mit der

We are the World School“ in der Demokratischen Republik Kongo und fördert dadurch die interkulturelle Kompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler.

 

Dadurch wird deutlich: Die Mittelschule Eduard-Spranger-Straße zeigt Haltung, setzt auf Willkommenskultur und das Erhalten demokratischer Werte – ein tolerantes Miteinander als Basis für Dialog auf Augenhöhe.

Die kongolesische Partnerschule ist eine behindertengerechte Privatschule und liegt nahe der Stadt Beni in der Region Nord-Kivu. Die Provinz gehört mit ca. 6 Millionen Einwohnern zu den bevölkerungsreichsten Regionen des Landes. Die Instabilität der Region hat bereits über eine Million Menschen in die Flucht getrieben, unter anderem in die Nachbarstaaten Tansania, Uganda und Burundi.

Die Schule wurde durch die Münchener Stiftung „Sternenstaub“ gebaut. Derzeit werden 199 Kinder beschult. Die Schule ist die einzige Schule in der Region und leistet dadurch eine elementare Bildungsarbeit für die Kinder der von Armut, Terror und Krankheit geprägten Region. Die Schule ist von Spenden abhängig. Umgerechnet 150 € kostet es, ein Kind für ein Schuljahr zu beschulen. Darin enthalten sind die Kosten für die Lehrkräfte, Nahrung und Schulmaterial.

 

Im Rahmen der Partnerschaft tauschen sich die Schülerinnen und Schüler beider Schulen durch Brieffreundschaften aus. Außerdem findet ein interkultureller Austausch durch Videobotschaften, Tänze und Bilder statt. Die Partnerschaft findet auch ihren Niederschlag in Projekten der Schule.

IMG_0140.JPG